Induktive Härtetechnik

Beim Härten durch Induktion handelt es sich in der Regel um ein auf die Randschicht beschränktes Härten eines Bauteiles, wobei Gefügeumwandlung (Austenitisieren) durch das Induktionsprinzip herbeigeführt wird. Das induktionsgehärtete Bauteil wird meistens unmittelbar nach dem Härteprozess " entspannt ".  Dies erreicht man durch das " Anlassen " des Bauteiles. Es wird prinzipiell bei dem Induktionshärten zwischen zwei Verfahren unterschieden, Stand-/ Standumlauf-verfahren und Vorschubverfahren. Grundvoraussetzung für die Induktionshärtung ist ein minimaler Kohlenstoffgehalt des zu härtenden Stahls.

Vorteile des Induktionshärtens:

  • Kurze Erwärmzeiten - geringe Zunderbildung
  • Partielles Härten
  • Minimaler Verzug der Werkstücke
  • Reproduzierbare Härtewerte
  • Reproduzierer Härteverlauf
  • Geringer Energieverbrauch
  • Gute Umweltverträglichkeit
  • Gute Integration in automatisierte Anlagensysteme

Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme unter 06272-9217-500!

Unsere wichtigsten Produkte aus der induktiven Härtetechnik

Induktionsanlage zum Härten / Anlassen - Ideal für das induktive Erwärmen, Löten und Fügen für den Elektromotorbau. Die Gehäuse können aus Aluminum oder Guss sein.
Induktionsanlage zum Härten / Anlassen

Ideal für das induktive Erwärmen, Löten und Fügen für den Elektromotorbau. Die Gehäuse können aus Aluminum oder Guss sein.

Induktive Vertikalvorschub-Drehtellermaschine - Universalmaschine für kleine bis mittlere rotationssymetrische Bauteillängen, durch Vorrichtungswechsel sind auch unsymetrische  Bauteile möglich.<br/>
Induktive Vertikalvorschub-Drehtellermaschine

Universalmaschine für kleine bis mittlere rotationssymetrische Bauteillängen, durch Vorrichtungswechsel sind auch unsymetrische  Bauteile möglich.

Induktives 3-5 Fach Löt-/ Härte-Anlagensystem Bohrer / Wellen - Härten / Löten von 3 - 5 Werkstücken gleichzeitig  (auch unter Schutzgas möglich).
Induktives 3-5 Fach Löt-/ Härte-Anlagensystem Bohrer / Wellen

Härten / Löten von 3 - 5 Werkstücken gleichzeitig  (auch unter Schutzgas möglich).